Wohnungsübergabe

WohnungsübergabeWie übergebe ich meine Wohnung nach Auszug an den Vermieter zurück?

Oft stellen sich Mieter die Frage, muss ich vor Auszug noch renovieren? Oder kann die Wohnung einfach übergeben werden? Welche Schäden werden mir berechnet?

Dieser Beitrag stellt eine Übersicht für Sie dar, an der Sie sich vor der Wohnungsübergabe orientieren können.

Am Übergabetag muss die Wohnung, inkl. Kellerraum komplett leer und besenrein übergeben werden. Zudem bereiten Sie alle Schlüssel der Wohnung und des Hauses zum Aushändigen vor. Um bösen Überraschungen vorzubeugen, können Sie folgende Checkliste nutzen und die angegebenen Punkte vor Übergabe überprüfen:

  • Sind alle Dübellöcher geschlossen und Nägel aus den Wänden entfernt?
  • Farbe der Wände sollte bei Übergabe hell und neutral sein (z. B. weiß, oder in diversen Pastelltönen)
  • Wurden Verschmutzungen an Böden, Wänden und Decken entfernt?
  • Sind Heizkörper, Türen, Fenster und die Badeinrichtung gewischt?
  • Habe ich alle persönlichen Gegenstände entfernt? (dazu zählen auch Toilettenbürsten, Jalousien, Lampen, Klebehaken etc.)
  • Ist Ihr Briefkasten geleert?

Sollten während der Wohnungsabnahme Mängel festgestellt werden, können Sie diese nach Absprache noch beseitigen oder wir verrechnen die Kosten für die Instandhaltung direkt mit der Kaution. Im Idealfall werden von Mietern verursachte Schäden schon während der Mietdauer unverzüglich nach Verursachung gemeldet. Teilweise können Kleinreparaturen, durch Unfälle oder ähnliches, über Ihre private Haftpflicht abgewickelt werden.